Aloha,

schön das Du hier bist.

Hier erfährst Du wer wir sind und worum es uns geht.

„Motivation bewegt Dich zum Start, Gewohnheit sorgt dafür das Du dran bleibst.“ – Jim Rohn

 

Es sind die kleinen Dinge…

 

Die folgenden Punkte sollten eigentlich selbstverständlich sein und Begriffe wie Nachhaltigkeit begegnen uns mittlerweile jeden Tag. Dennoch handeln wir aber oft nicht, wie wir es von uns erwarten.

Unser Leben besteht aus vielen kleinen Handlungen. Viele davon wiederholen wir täglich. Wir nennen dies Gewohnheiten.

Viele dieser Gewohnheiten sind leider nicht gut für uns und schon gar nicht für Mutti Natur. Manche Dinge sind uns nicht bewusst, andere schon und trotzdem ändern wir nichts.

Nature Nerds soll ein Anstoß sein, die kleinen Dinge im Leben zu ändern und dadurch gemeinsam viel zu bewirken.

Gestartet haben wir als Blog. Zusammen mit Sebastian, Nina, Sandra und Miri, haben wir (Jojo und Jezz) Ende 2015 angefangen die ersten Artikel zu schreiben.

Wir, also Jezz und ich (Jojo) haben uns dazu entschieden den Gedanken weiter zu verfolgen und verkaufen heute unter der Marke „Nature Nerds“ unsere ersten nachhaltigen Produkte.

Ein Nature Nerd, dass kann ein jeder sein.

Deshalb wollen wir zusammen mit Dir, die kleinen Dinge und unsere Gewohnheiten ändern.

Nachhaltige Produkte

Wir wollen zukünftig Produkte nutzen, die nachhaltig sind. Das bedeutet: Man hat sich schon bei der Herstellung Gedanken über die Entsorgung gemacht.

Oder noch besser: Wir müssen sie nicht entsorgen, weil wir sie immer wieder verwenden können und sie so langlebig sind, dass sogar unsere Kinder noch Freude daran haben.

Wikipedia Definition: Nachhaltigkeit (sustainability) ...

… ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem die Bewahrung der wesentlichen Eigenschaften, der Stabilität und der natürlichen Regenerationsfähigkeit des jeweiligen Systems im Vordergrund steht.

Kein Plastik!

 

Es macht uns traurig:

  • Das wenn wir an der Kasse stehen und wir keine Plastiktüten für Obst und Gemüse verwenden, uns die Kassiererin komisch ansieht.
  • Das Tiere verenden, da sie keine Nahrung mehr aufnehmen können.
  • Der Traumstrand jeden Tag sauber gemacht werden muss, weil sonst kein Tourist mehr kommen würde.
  • Das wir nachweisbar jeden Tag Mirko-Plastik durch unsere Nahrung aufnehmen.

Es liegt in unserer Verantwortung.

Jedes Mal wenn wir etwas kaufen, müssen wir nur kurz darüber nachdenken, ob es alternativen gibt. Einen besseren Weg. Eine bessere Gewohnheit.

Denn jeder ist ein Nature Nerd

„Nerd“ ein einst negativ behangener Begriff. Heute sehen wir das aus einer andern Perspektive. Es sind die neuen Helden. Wo andere nicht weiter wissen, da hat sich der Nerd tief in die Materie gegraben.

Sehenswert: arte / Abgedreht – Geeks, Nerds

Nature Nerds teilen ihr Wissen und machen sich gegenseitig bewusst, was wir ändern können. Nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern mit einem Lächeln, mit Freude und mit Herz.

#muttiisdiebeste

Wer schreibt hier:

Wir sind Designer, Filmemacher und Reisende. Wir illustrieren, animieren und sind viel unterwegs. Du willst mehr über uns erfahren? Dann schau mal im Design Studio Randfarben vorbei.

Jojo und Jezz

Design Studio, Randfarben

Wenn man mich nicht bei den Pferden antrifft, blogge ich über Persönlichkeitsentwicklung, reise durch Afrika, coache Menschen auf ihrem Weg mit Pferden, studiere oder schreibe an meinem ersten Buch.

Schon als Kind wollte ich immer draußen sein und nicht selten habe ich Stunden damit verbracht, alleine mit einem Hundefreund durch den Wald zu laufen. So gerne ich intensive Freundschaften mit Menschen und Tieren pflege, so sehr mag ich auch die Ruhe, die mich in der Natur umgibt. 

Seit mehreren Jahren lebe ich vegetarisch, manchmal auch vegan, und habe dadurch meine Leidenschaft für gutes Essen mit gesunden, frischen Zutaten entdeckt. Essen ist Leben, und wer sich in seinem Körper wohl fühlen möchte, der geht achtsam mit sich und seiner Umwelt um.

Miri

Coaching, meinfaible.de

Aufgewachsen im Berliner Umland reise ich heute als digital Selbständiger recht viel in der Weltgeschichte umher.

Die Abwechslung zwischen Großstadt und einsamer Insel, zwischen Moderne und Tradition, zwischen Chaos und Ruhe sowie Technologie und Natur – für jeweils beide Extreme finde ich viel Wertschätzung. 

Wenn es um mich und meinen Körper geht, dann suche ich nach Balance statt Extremen. Gesunde Ernährung, regelmäßiger Sport, lange Spaziergänge und eine ausgeprägte Morgenroutine versorgen mich mit Energie.

Sebastian

LEBE MIT MEHR SELBSTBESTIMMUNG. ARBEITE, WANN UND WO DU ES WILLST, wirelesslife.de

Ich bin in Wien aufgewachsen und seit knapp 13 Jahren in Köln verwurzelt. Von hier aus walte und schalte ich als Freelance PR-Manager in der Musik- und Unterhaltungsindustrie. 

Wenn ich nicht gerade in Promotion Mission unterwegs bin, beschäftige ich mich mit viel mit ‚Mutter Natur‘ und damit, welche Wege es gilt zu gehen, um im Einklang mit mir selbst und meiner Umwelt zu sein und somit auf allen Ebenen Gesundheit zu leben.

Im Zuge einiger längerer Aufenthalte in New York City, mitunter ein Mekka für „Gesundheitsbewusste Küche“ und Veganismus, bekam ich seinerzeit einen weitreichenden Einblick in die vollwertige pflanzliche Ernährungsweise und stellte mein Leben entsprechend um. Ich interessiere mich generell für holistische Lebensmodelle, liebe Rohkost, sogenannte Heilfoods, treibe viel Sport, allen voran funktionelles Fitnesstraining und reise leidenschaftlich gerne mit meiner analogen Fotokamera durch die Welt.

Sandra

In meinem Online Business n.h.transcreation dreht sich alles um Quality Content. Ich versuche im Web die Spreu vom Weizen zu trennen und nehme digitale Inhalte kritisch unter die Lupe. 

Außerdem habe ich als selbsternannter Anti-Zucker-Nerd und Foodie bereits einige Experimente in Sachen No/Low/Slow- Carb & Co hinter mir und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass die Natur immer noch das Beste für Körper und Geist bereithält. Deswegen will ich gemeinsam mit den anderen Nature Nerds so viele Informationen wie möglich zusammentragen und für Euch zugänglich machen. #eatrealfood!

Nina