„Hirn und Herz pro Hektar, dass ist die wichtige Kennzahl in der Landwirtschaft.“

Permakultur auf dem Krameterhof

Schon seit den 70er Jahren ist der Krameterhof Freiluftlabor für Permakultur und alternative Landbewirtschaftung. Da Sepp Holzer andere Wege als die konventionellen Landwirte einschlug, bekam er den Ruf des Agrarrebellen. Er veröffentlichte einige Bücher und wurde zu einer bekannten Persönlichkeit in der Permakultur-Szene.

2009 übernahm sein Sohn Josef Holzer den Hof und führt diesen bis Heute mit viel Leidenschaft und Verantwortung. Josef erzählt uns über die Geschichte des Hofes, gibt uns einen Einblick und erklärt seine Ansichten über Permakultur.

Der Krameterhof liegt auf einer Höhe zwischen 1100m und 1500m und gilt durch seine Komplexität und Vielfalt als Permakultur-Vorzeigeprojekt. Es können Kurse und Seminare besucht werden.

Keusching 13
A-5591 Ramingstein
krameterhof.at

Einblicke in den Krameterhof

Josef Holzer führt uns über die Terrassen des Krameterhofes und zeigt auf warum Augenscheinlich widrige Umstände wie Höhenlage oder Kälte auch zum Vorteil genutzt werden können.

Natur führt, Technik folgt

Josef Holzer beschreibt, die nach seiner Ansicht, drei wichtigen Grundsäulen der Permakultur. 

Individuelle Lösungen finden

Es braucht nicht weniger, sondern mehr Menschen in der Landwirtschaft. Denn durch unsere Kreativität kann Vielfalt und Ertrag entstehen.

Wirtschaftliche Erfolge durch die zusammenarbeit mit der Natur

Durch Beobachten und Handeln den Enzian als Kulturpflanze anbauen und bewahren.

Zukunftsfähig durch den Blick in die Vergangenheit

Permakultur auf dem Krameterhof. Josef Holzer erzählt die Geschichte des Krameterhofes, über das Bild der traditionellen Landwirtschaft und darüber das Permakultur sich vor allem auch an der Vergangenheit orientiert.

Bücher

Sepp Holzer -Permakultur

Der Agrar-Rebell

Wüste oder Paradies

Kräuterspiralen, Terrassengärten & Co.