Der Hügelbeet-Kompost von Sepp Holzer

Der Hügelbeet-Kompost aller Sepp Holzer ist eine einfache und platzsparende Methode Dünger zu produzieren, das Bodenleben zu erhöhen und Gemüse anzubauen. Hierfür brauchst Du keinen großen Garten.

Einen Hügelbeet-Kompost anlegen

  • Häufe zwei parallel zueinander stehende Hügel mit einen Abstand von circa einem Meter auf. 
  • Um Platz zu sparen, sollten sie hoch und schmal aufgetürmt werden.
7
  • Im Zwischenraum der Hügel kann nun der tägliche biologische Abfall entsorgt werden.
  • Anschließend immer eine Schicht trockene Gartenabfälle und Erde auftragen.
  • Bis der Kompost zu 60% gefüllt ist.
  • Eine Schicht Erde auf den Kompost geben und starkzehrende Pflanzen aussähen (Aubergine, Mangold, Kürbis…).
7
  • So arbeitest Du Dich langsam vom hinteren Beet-Ende bis nach vorn.
  • Im ideal Fall braucht der Hügelbeet-Kompost ein Jahr bis er voll und verrottet ist.
7
  • Nun kannst Du den fertigen Kompost auf die andere Seite des Hügels schaufeln oder an andere Stelle verwenden.
  • Arbeite vorsichtig, damit Du Deine kleinen Regenwürmer nicht verletzt.
  • Nun hast Du zwei neue Hügel mit einer Furche in der Mitte.

Vorteil: Durch das Bepflanzen Deines Kompostes verwertest Du nicht nur Deine Bioabfälle, sondern kannst platzsparend ein Hügelbeet daraus zaubern.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.