Schon seit längerer Zeit mache ich mir Gedanken über Tierversuche für Make-Up und Beauty-Produkte. Weil ich nicht möchte, dass Tiere für meine Schminke leiden müssen, zeige ich Dir heute, wie Du Lippenstifte in wenigen Schritten ganz leicht selber machen kannst.

Als Basis benötigst Du Butter, Öl und Wachs. Empfehlenswert sind dafür Sheabutter, Bienenwachs und Mandel- oder Kokosöl, weil sie besonders hautverträglich sind und keinen unangenehmen Geschmack hinterlassen. Außerdem brauchst Du eine Mikrowelle sowie ein kleines Gefäß, das Du zum Erhitzen der Zutaten nutzen kannst.

 

Sei kreativ!

Weil Du keine Lippenpflege, sondern einen Lippenstift mit Deiner Wunschfarbe kreieren willst, brauchst Du Lebensmittelfarbe oder natürliche Farbstoffe wie Rote-Beete-Pulver und Kakao. Falls Du noch Schminke zuhause hast, die Du eh nicht mehr benutzt, eignen sich auch Rouge und Lidschattenpuder zum Einfärben.

Für das Endergebnis benötigst du einen kleinen Tiegel oder aber – ganz Nature Nerd mäßig – Du recycelst einfach eine aufgebrauchte Lippenstift- oder Labellohülse.

Apropos recyceln, mein Nature Nerd-Tipp: Vielleicht bist Du genau wie ich morgens auch manchmal noch nicht ganz fit und kennst es, wenn die Schminke herunterfällt und in 1000 kleine Stückchen zerbröselt. Wenn Dir das beim nächsten Mal passiert, weißt Du ja jetzt, was du mit diesen Resten anstellen kannst!

 

Los gehts!

Schritt 1: Butter, Öl und Wachs in das Schälchen füllen. Je nach Größe des Endgefäßes empfehle ich Dir maximal einen Teelöffel von jeder Zutat zu nehmen.

Schritt 2: Ab in die Mikrowelle! An dieser Stelle sei erwähnt, dass Du am besten schon nach 20-30 Sekunden kontrollieren solltest, ob die Masse schon flüssig, bzw. heiß geworden ist. Lieber einmal zu viel umrühren und kontrollieren, damit die richtige Konsistenz zur Weiterverarbeitung erreicht wird.

Schritt 3: Jetzt geht es ans Einfärben. Hier kannst Du nun ausprobieren, welche Farben Dir am besten gefallen. Tipp: Nach dem Abkühlen werden die Farbtöne ein wenig heller erscheinen, deshalb solltest Du nicht zu sparsam damit umgehen. Mit Lebensmittelfarben kannst Du natürlich auch ganz verrückte Farbtöne ausprobieren, wenn Dir roter Lippenstift zu langweilig ist. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Schritt 4: In die gebrauchte Lippenstifthülse oder den Tiegel füllen und abkühlen lassen.

 

Fertig!

Schon hast Du einen garantiert tierleidfreien und obendrein umweltfreundlichen Lippenstift kreiert. Eine Liste für tierleidfreie Kosmetik findest du übrigens bei Bloggerin Erbse von kosmetik-vegan.de. Mit besonders hübschen Tiegeln und Hülsen lassen sich die Selfmade-Lippenstifte auch an gute Freundinnen verschenken.